Neuer Style-neue Freunde?

      Neuer Style-neue Freunde?

      Hallo zusammen,

      da bin ich wieder :))
      Habe mich gut eingelebt und bin soweit zufrieden. Komme auch mit den meisten super zurecht und bin immernoch glücklich über meine tolle Arbeit. Das einzige, was mich jeden Tag die Haare raufen lässt, ist das tägliche Outfit. Nie weiss man, was man anziehen soll. Ich bin aber jetzt mal auf die Idee gekommen, mir einen ganz neuen Style anzueignen. Ja, ich weiss, das Thema hat nicht viel mit dem eigentlichen Thema dieses Forums zu tun, habe aber trotzdem das Bedürfnis, es mir hier mal von der Seele reden zu müssen, sozusagen :)
      Ich war letzte Woche mit einer Freundin so richtig schick essen und sie sah mal wieder toll aus. Seriös, klassisch und trotzdem iwie sexy. Sie trägt immer Kostüme, Hosenanzüge und hohe Heels. Da bin ich auf die Idee gekommen, ab jetzt auch immer Etuikleider usw. zu tragen. Habe auch schon im Netz die Augen offen gehalten und habe dies hier gefunden awg-mode.de/ und bin begeistert. Neben Markensachen, gibts auch Mode für normale Leute, keine Hungerhacken hehe
      Jedenfalls werde ich mir neue Garderobe zulegen und mal gucken, vielleicht lerne ich dadurch andere Leute kennen, als wie wenn ich Pulli und Jeans trage. Auch, wenn gute Sachen sind...leger ist nicht klassisch...
      Naja, ich lasse von mir hören Ihr Lieben

      Liebe Grüsse
      Klamotten machen Leute.......


      Dieser Spruch ist abgedroschen und altmodisch. Jeder soll das anziehen, was einem gefällt, wo man sich wohl fühlt und was man sich leisten möchte. Ob leger, im Anzug, Jeans und Pulli oder Kleid/Rock was auch immer, auf den Menschen kommt es an. Ich gehe grundsätzlich mit allen Menschen gleich um, ob im Anzug oder mit der Jogginghose. So wie sich der Mensch gibt macht ihn aus, nicht die Klamotten.

      Ich selbst trage offizielle gern Anzüge, Hemd und Krawatte, privat aber schwarz. Hängt vielleicht auch ein wenig mit meiner Musikvorliebe (Gothic, Dark, EBM, Metal) zusammen. Die Leute machen oft nen Bogen um mich und haben manchmal regelrecht Angst (was vielleicht auch ein wenig an meiner Statur liegt. ;) ) Aber wenn mich die selben Leute im Anzug sehen (der auch schwarz ist *g*) schauts ganz anders aus. Ich mag sowas nicht und die, die ich Freunde nennen darf machen sich nichts draus, was ich anhabe sondern wer ich bin. Also ist der Freundeskreis in Bezug zu Klamotten egal. Leute, die andere nach Klamotten als "Freunde" auswählen haben meine Freundschaft eh nicht verdient.

      Ich finde übrigens Mädels in Schwarz (Goth Stil) auch anziehender als aufgetackelt. Kommt aber immer auch darauf an, wie natürlich das rüberkommt, man merkt, ob die Klamotten zur Person passen.